Home
MGV Ried 2020
MGV Ried 2019
MGV Ried 2018
MGV Ried 2017
MGV Ried 2016
MGV Ried 2015
MGV Ried 2014
MGV Ried 2013
Unsere Landschaft
Interessante Links
So finden Sie uns
Kontakt
Impressum

Jahresfeier Januar 2013

„Seid gegrüßt, ihr lieben Freunde, aus der Näh´ und auch von fern. Uns mit Liedern zu erfreuen, dazu treffen wir uns gern.“ Ganz im Zeichen der Freundschaft stand die Jahresfeier des Männergesangvereins Ried im Gasthaus Adler in Ried.

Nach dem Lied „Seid gegrüßt“ begrüßte Vorstand Manfred Georg die Freunde des Vereins, darunter auch den Ortschaftsrat Raich, Gemeinderat Reiner Kropf und den Bürgermeister der Gemeinde Kleines Wiesental, Gerd Schönbett, sowie den Ehrendirigenten Hartmann Kropf. „Mein Dörflein“ war ein Lobgesang auf das Landleben – wobei Dirigent Günther Enßle die Schönheit des Bergdorfs Raich hervor hob – diese wurde im letzten Jahr sogar mit einem hier gedrehten Film verewigt.

„Sing mit uns“ war auch Einladung zum Mitsingen an die Gäste im voll besetzten Traditionsgasthaus – spätestens beim alten Volkslied „Wahre Freundschaft soll nicht wanken“ tönte es aus vielen Kehlen, „wenn sie gleich entfernet ist“.

„Wer liebt, riskiert zu leiden; wer nicht liebt, leidet schon.“ Mit diesem Zitat verwies Enßle auf die Bedeutung der Liebe, die vielfach besungen wurde an diesem Abend - mit dem „Bajazzo (Warum bist du gekommen, wenn du schon wieder gehst)“, „Liebe ist wie eine Blume“ und, alle gemeinsam: „Zum Tanze, da geht ein Mädel“. Aufgelockert durch Zitate und witzige Anekdoten des Dirigenten boten die 16 Sänger des Männergesangvereins Ried und ihre vier Unterstützer von Malsburg-Marzell zu Herzen gehenden Gesang dar. „In der Singstunde geht es nicht immer so lustig zu“, räumte Enßle ein – schließlich können die Proben mit dem Einüben neuer Lieder und dem Feilen an schwierigen Passagen recht anstrengend sein.

Es war ein Abend im Zeichen des gemeinsamen Singens unter Freunden – und auch ein Abend des allmählichen Abschieds von Günther Enßle, der sich demnächst aus der leitenden Funktion zurückziehen möchte. Der Dirigent, der den Verein im 8. Jahr leitet, hat das vierstimmige Singen beim Männergesangverein Ried geprägt, geschliffen, verfeinert. Und er hat Wert auf das gelegt, was an diesem Abend besungen wurde – die Gemeinsamkeit, die Freundschaft: „Weil das Singen uns verbindet, ist die Freundschaft auch nicht weit, sind es alte, neue Lieder, sind zum Singen stets bereit. Darum sollten alle singen, sei´s bei Tag, sei´s auch bei Nacht, ja es wird uns schon gelingen, weil das Singen Freude macht.“ Beim Singen können die Männer oft Dinge vergessen, die sie bedrücken, ist Enßle überzeugt – und sei es auch nur für ein paar Stunden. Und so war dies – ganz im Sinne des Dirigenten – für alle Anwesenden wieder ein Abend des Losgelöst-Seins, des Singens, des Genießens.

 

 

Hauptversammlung März 2013

Zeitungsbericht
http://www.badische-zeitung.de/kleines-wiesental/traditionsverein-sucht-nachwuchs--69945798.html

Dirigent Günther Enßle hört auf: Zeitungsberichte
http://www.badische-zeitung.de/malsburg-marzell/guenter-enssle-hat-den-musikverein-ried-gepraegt--79727922.html
http://www.badische-zeitung.de/kleines-wiesental/zur-person-xyson7hax--72633851.html

 

Sängerfest Häg-Ehrsberg Juni 2013

 

Singstunde am Fischweiher bei Bernhard und Claudia 

 

Ausflug Vierwaldstätter See - Seelisberg - Luzern 5.10.13 

 

Metzgete Lindenhalle 27.1013

 

Volkstrauertag November 2013

Zeitungsbericht

http://www.badische-zeitung.de/kleines-wiesental/beim-x5zsrmfax--77443928.html

 

MGV Ried